image

Chelan // Support TBA

Neo-Soul-Pop

FR

05 April 2024

20.30 Uhr

30/20


Mit seinen Einflüssen aus Neo-Soul, zeitgenössischem RNB und Pop-Soul
schafft Chelan Musik für alle, die sich nach aufregender, genreübergreifender Musik und grenzenloser Kreativität sehnen. Wenn man sich durch seine Diskografie hört, entdeckt man Referenzen an Jordan Rakei, Dijon, Kyle Dion und viele andere. Chelan scheut sich nicht, seine Einflüsse auf der Zunge zu tragen, und ist ein erfolgreicher Kollaborateur, der dichte Klanglandschaften voller Referenzen zum Auspacken und Erforschen schafft.

Zu Chelans jüngsten Erfolgen gehören: Er wurde für das "Spotlight"-Programm des Montreux Jazz Festivals 2021 ausgewählt; er wurde von Apple Music als "Up Next Artist of the Month" für April 2022 ausgezeichnet und spielte kürzlich seine ersten großen Festivals im Jahr 2023 beim Zermatt Unplugged und Caribana Festival, wodurch er sich als selbstbewusster Live-Performer etablierte.

Sein nächstes Projekt, Run to the Sun, erscheint Ende Februar und wird sieben neue Tracks enthalten. Die Leadsingle London soll Ende Oktober erscheinen und beschreibt den immer wiederkehrenden Druck, die eigene Kunst für den hypothetischen Erfolg zu exportieren. Ein weiteres Highlight ist der Titeltrack Run to the Sun, ein introspektiver Dark Soul und glitzernder Pop-Song, der von einem ambitionierten Musikvideo begleitet wird, das der Wirkung des Songs entspricht.

Chelan // Support TBA

Neo-Soul-Pop

image
FR 20.30 Uhr
05 April 2024 30/20

Mit seinen Einflüssen aus Neo-Soul, zeitgenössischem RNB und Pop-Soul
schafft Chelan Musik für alle, die sich nach aufregender, genreübergreifender Musik und grenzenloser Kreativität sehnen. Wenn man sich durch seine Diskografie hört, entdeckt man Referenzen an Jordan Rakei, Dijon, Kyle Dion und viele andere. Chelan scheut sich nicht, seine Einflüsse auf der Zunge zu tragen, und ist ein erfolgreicher Kollaborateur, der dichte Klanglandschaften voller Referenzen zum Auspacken und Erforschen schafft.

Zu Chelans jüngsten Erfolgen gehören: Er wurde für das "Spotlight"-Programm des Montreux Jazz Festivals 2021 ausgewählt; er wurde von Apple Music als "Up Next Artist of the Month" für April 2022 ausgezeichnet und spielte kürzlich seine ersten großen Festivals im Jahr 2023 beim Zermatt Unplugged und Caribana Festival, wodurch er sich als selbstbewusster Live-Performer etablierte.

Sein nächstes Projekt, Run to the Sun, erscheint Ende Februar und wird sieben neue Tracks enthalten. Die Leadsingle London soll Ende Oktober erscheinen und beschreibt den immer wiederkehrenden Druck, die eigene Kunst für den hypothetischen Erfolg zu exportieren. Ein weiteres Highlight ist der Titeltrack Run to the Sun, ein introspektiver Dark Soul und glitzernder Pop-Song, der von einem ambitionierten Musikvideo begleitet wird, das der Wirkung des Songs entspricht.