image

Pina Palau

Ungeschminkter Menschlichkeit–Beweggründe-Pop

CH

SA

04 May 2024

20.30 Uhr

30//25/20/15



Pina Palau interessierte sich schon immer für die ungeschminkte Menschlichkeit–Beweggründe, Emotionen und Geschichten, die unser Leben prägen. Diese Neugier führte sie ins Medizinstudium. Das Ziel? Als Psychiaterin die menschliche Psyche zu erforschen. Der Plan muss aber warten: Zeitgleich entstand nämlich ihr Debütalbum «Illusion» inklusive Hitsingle «Jupi». Ehe sich die Schweizerin versah, sass sie statt im Psychiaterinnen-Sessel plötzlich am Steuer ihres Tourbusses quer durch Europa. Auftritte vor Courtney Barnett oder Alex Lahey folgten sowie Konzerte am Reeperbahn Festival und Montreux Jazz Festival. Mit dabei: eine herrliche Band zwischen dunklen Fuzz-Gitarren, melodischen Basslinien und einem Drumset, so trocken wie Pina Palau’s Humor. Anfang 2024 erschien der Zweitling «Get A Dog» via Mouthwatering Records (Black Sea Dahu, To Athena). Inspiration standen Grössen wie Adrienne Lenker (Big Thief), Julia Jacklin oder Phoebe Bridgers und Joan Baez sowie Patti Smith. Auch auf der neuen Platte seziert Pina Palau mit der gleichen Begeisterung Alltagsgeschichten, die sie einst beim Studium von Herzkreislauf oder Entzündungsmediatoren antrieb. Immer mit dem dringlichen Wunsch, zu verstehen, wie wir Menschen eigentlich ticken. Simple as that, nicht wahr?

Pina Palau

Ungeschminkter Menschlichkeit–Beweggründe-Pop

CH

image
SA 20.30 Uhr
04 May 2024 30//25/20/15


Pina Palau interessierte sich schon immer für die ungeschminkte Menschlichkeit–Beweggründe, Emotionen und Geschichten, die unser Leben prägen. Diese Neugier führte sie ins Medizinstudium. Das Ziel? Als Psychiaterin die menschliche Psyche zu erforschen. Der Plan muss aber warten: Zeitgleich entstand nämlich ihr Debütalbum «Illusion» inklusive Hitsingle «Jupi». Ehe sich die Schweizerin versah, sass sie statt im Psychiaterinnen-Sessel plötzlich am Steuer ihres Tourbusses quer durch Europa. Auftritte vor Courtney Barnett oder Alex Lahey folgten sowie Konzerte am Reeperbahn Festival und Montreux Jazz Festival. Mit dabei: eine herrliche Band zwischen dunklen Fuzz-Gitarren, melodischen Basslinien und einem Drumset, so trocken wie Pina Palau’s Humor. Anfang 2024 erschien der Zweitling «Get A Dog» via Mouthwatering Records (Black Sea Dahu, To Athena). Inspiration standen Grössen wie Adrienne Lenker (Big Thief), Julia Jacklin oder Phoebe Bridgers und Joan Baez sowie Patti Smith. Auch auf der neuen Platte seziert Pina Palau mit der gleichen Begeisterung Alltagsgeschichten, die sie einst beim Studium von Herzkreislauf oder Entzündungsmediatoren antrieb. Immer mit dem dringlichen Wunsch, zu verstehen, wie wir Menschen eigentlich ticken. Simple as that, nicht wahr?