image

Trio VEIN

Jazz trifft Klassik trifft Big Band

CH

Ticket reservieren

FR

15 November 2019

20.30 Uhr

30/20


Michael Arbenz piano

Thomas Lähns bass

Florian Arbenz drums



Seit mehr als einem Jahrzehnt gilt das Schweizer Trio VEIN als eines der führenden Klaviertrios Europas. Es bestritt Tourneen in über 40 Ländern, von Kolumbien bis Russland, von Portugal bis Norwegen, von Italien bis Japan, und wurde von Ulrich Olshausen (Frankfurter Allgemeine Zeitung) auch schon als ein "Trio von nahezu abgehobener Sonderklasse" bezeichnet, In letzter Zeit beschritt VEIN neue Wege, in dem es sein kammermusikalisches und flexibles Trio-Spiel durch grössere Formationen erweiterte.



Nebst einer Kollaboration mit dem Lettischen Sinfonieorchester und einer Tournee mit dem Aarhus Jazz Orchestra aus Dänemark, kooperierte VEIN mit der Schwedischen Norrbotten Big Band. Aus dieser Zusammenarbeit entstand das neue Album „Symphonic Bop“, auf dem ausschliesslich Kompositionen der drei VEIN-Musiker enthalten sind. VEIN erweitert hier die Intimität und die kristallklare Präzision seines Trio-Spiels durch die wuchtige Kraft und die vielfältigen Klangfarben einer Big Band. Obwohl es die Möglichkeiten der Big Band voll ausschöpft, gelingt es VEIN dabei, seine Trio-Identität zu erhalten,



Da alle drei VEIN-Mitglieder ein Klassisches Studium absolvierten, sind auch Einflüsse aus der Klassischen Musik hörbar. So zum Beispiel von Ravel (dessen Musik VEIN auf dem letzten Album „VEIN plays RAVEL“ bearbeitete), Debussy, Mahler oder Stravinsky.



VEIN ist nun auch mit der Trioversion des „Symphonic Bop“ - Programms auf Tournee. Hier wird dieses klangliche Universum wieder auf die drei ursprünglichen Instrumente reflektiert. Auf diese Weise vereint sich der flexible und unberechenbare Aspekt von VEIN mit einer maximalen dynamischen Breite und einer Farbenvielfalt, die von grossen Formationen inspiriert ist.



www.vein.ch

Trio VEIN

Jazz trifft Klassik trifft Big Band

CH

image
FR 20.30 Uhr
15 November 2019 30/20

Ticket reservieren

Michael Arbenz piano

Thomas Lähns bass

Florian Arbenz drums



Seit mehr als einem Jahrzehnt gilt das Schweizer Trio VEIN als eines der führenden Klaviertrios Europas. Es bestritt Tourneen in über 40 Ländern, von Kolumbien bis Russland, von Portugal bis Norwegen, von Italien bis Japan, und wurde von Ulrich Olshausen (Frankfurter Allgemeine Zeitung) auch schon als ein "Trio von nahezu abgehobener Sonderklasse" bezeichnet, In letzter Zeit beschritt VEIN neue Wege, in dem es sein kammermusikalisches und flexibles Trio-Spiel durch grössere Formationen erweiterte.



Nebst einer Kollaboration mit dem Lettischen Sinfonieorchester und einer Tournee mit dem Aarhus Jazz Orchestra aus Dänemark, kooperierte VEIN mit der Schwedischen Norrbotten Big Band. Aus dieser Zusammenarbeit entstand das neue Album „Symphonic Bop“, auf dem ausschliesslich Kompositionen der drei VEIN-Musiker enthalten sind. VEIN erweitert hier die Intimität und die kristallklare Präzision seines Trio-Spiels durch die wuchtige Kraft und die vielfältigen Klangfarben einer Big Band. Obwohl es die Möglichkeiten der Big Band voll ausschöpft, gelingt es VEIN dabei, seine Trio-Identität zu erhalten,



Da alle drei VEIN-Mitglieder ein Klassisches Studium absolvierten, sind auch Einflüsse aus der Klassischen Musik hörbar. So zum Beispiel von Ravel (dessen Musik VEIN auf dem letzten Album „VEIN plays RAVEL“ bearbeitete), Debussy, Mahler oder Stravinsky.



VEIN ist nun auch mit der Trioversion des „Symphonic Bop“ - Programms auf Tournee. Hier wird dieses klangliche Universum wieder auf die drei ursprünglichen Instrumente reflektiert. Auf diese Weise vereint sich der flexible und unberechenbare Aspekt von VEIN mit einer maximalen dynamischen Breite und einer Farbenvielfalt, die von grossen Formationen inspiriert ist.



www.vein.ch