image

WORTH mit David Jacob-Strain

Neuer «hot shit» aus Oregon

USA

Ticket reservieren

FR

05 March 2021

20.30 Uhr

30/20


Dabei wollten WORTH und David einfach nur ein bisschen gemeinsam auf der Gitarre klimpern – was dabei rauskam, verzaubert Ohren und Mundwinkel. Aus einer vermeintlichen Jam-Session entsprang das aktuell interessanteste und hörenswerteste Akustik-Duo, das man so noch nicht am Schirm hatte. Durch das nicht in Worte fassbare Slide-Gitarrenspiel von Jacobs-Strain und den atemberaubenden Rhythmus-Parts von WORTH wird eine Show des dynamischen Duos gleich mal zum monumentalen LIVE-Event. Wenn man einen Besucher eines WORTH/DJS-Konzerts fragt, hört man sehr oft dasselbe: Die wunderschöne Poesie der Songtexte werden nur noch durch das fast schon angeboren-natürliche Zusammenspiel übertroffen. Wenn 2 unterschiedliche Musikstile aufeinanderprallen und doch alles harmonisch-symbiotisch wie aus einem Guss wirkt, dann muss man über diesen Act sprechen. Doch nicht nur über den Act selbst, sondern natürlich auch über das grandiose Erstlingswerk „Rhududu Sessions Vol. 1“ (VÖ: 5.1.2020) – das besondere dran: Die gesamte Platte wurde an nur einem Tag komplett live aufgenommen. Eines vorweg: Das wird groß! Volume 1? Die Vermutung liegt nahe: „Rhududu Sessions Vol. 2“ erscheint nicht viel später im März. Danach gibt es eine Europa-Tour, um die beiden outstanding EPs gebührend zu feiern. Viel LIVE-Erfahrung haben ja beide. Kann also nur doppelt-gut werden!

WORTH mit David Jacob-Strain

Neuer «hot shit» aus Oregon

USA

image
FR 20.30 Uhr
05 March 2021 30/20

Ticket reservieren

Dabei wollten WORTH und David einfach nur ein bisschen gemeinsam auf der Gitarre klimpern – was dabei rauskam, verzaubert Ohren und Mundwinkel. Aus einer vermeintlichen Jam-Session entsprang das aktuell interessanteste und hörenswerteste Akustik-Duo, das man so noch nicht am Schirm hatte. Durch das nicht in Worte fassbare Slide-Gitarrenspiel von Jacobs-Strain und den atemberaubenden Rhythmus-Parts von WORTH wird eine Show des dynamischen Duos gleich mal zum monumentalen LIVE-Event. Wenn man einen Besucher eines WORTH/DJS-Konzerts fragt, hört man sehr oft dasselbe: Die wunderschöne Poesie der Songtexte werden nur noch durch das fast schon angeboren-natürliche Zusammenspiel übertroffen. Wenn 2 unterschiedliche Musikstile aufeinanderprallen und doch alles harmonisch-symbiotisch wie aus einem Guss wirkt, dann muss man über diesen Act sprechen. Doch nicht nur über den Act selbst, sondern natürlich auch über das grandiose Erstlingswerk „Rhududu Sessions Vol. 1“ (VÖ: 5.1.2020) – das besondere dran: Die gesamte Platte wurde an nur einem Tag komplett live aufgenommen. Eines vorweg: Das wird groß! Volume 1? Die Vermutung liegt nahe: „Rhududu Sessions Vol. 2“ erscheint nicht viel später im März. Danach gibt es eine Europa-Tour, um die beiden outstanding EPs gebührend zu feiern. Viel LIVE-Erfahrung haben ja beide. Kann also nur doppelt-gut werden!