image

VERSCHOBEN: Vincent Vegas Last Dance

YOUTH + DEATH

CH

Ticket reservieren

SA

11 April 2020

20.30 Uhr

30/20


Gitarre links, Gitarre rechts, Bass und Schlagzeug, und in der Mitte ein Lied, eine Stimme, Wut, Enttäuschung und Lebenslust. YOUTH + DEATH ist ein Album über einen allzu plötzlichen Abschied von der Jugend. Sänger und Gitarrist Ch Trummer hat Songs ausgegraben, die er in den rebellischen Jahren vor dem Tod seiner Eltern geschrieben hatte, und Songs aus den Jahren danach, in denen sich die Erkenntnis einschleicht, dass alles nicht so schwarz-weiss ist, wie es schien.

Mit jugendlicher Energie hat sich die Band an die Arbeit gemacht: Druckvoll und dynamisch wurden in zwei Tagen 12 Songs eingespielt, die mit ihrer zeitlosen Gitarrenrock-Formel auch deutliche Reminiszenzen an die Jugendzeit der Bandmitglieder haben: Die 90er Jahre, das Golden Age des Alternative Rock, wilde Breaks, Fuzz-Stürme, dann und wann gedrosseltes Tempo, mit psychedelischer, elegischer Melancholie. Bei allem Starkstrom prägt diese Musik aber auch, dass sie auf Songs aufbaut, denen auch in rein akustischen Versionen nichts fehlen würde.

Vincent Vegas Last Dance begann als Trio, dessen Mitglieder sich seit 2005 alle paar Jahre wieder für ein paar Konzerte aus ihren zahlreichen Projekten gelöst haben um in furchtlosen Jams über losen Songskizzen einer zeitlosen, freien Rockmusik zu huldigen. Nun hat sich das Trio zum Quartett erweitert für sein erstes Album, das im kommenden Winter erscheint.



Gitarre, Gesang: Der Berner Oberländer Ch Trummer hat sich mit 8 Alben als Singer/Songwriter auf Mundart einen Namen in der ganzen Deutschschweiz gemacht. Mit seinen frühen englischen Arbeiten war er auch international unterwegs, etwas 2004 bei Eurosonic Festival in Holland oder auf Tourneen durch die USA und Europa als Christopher Bernhard.



Gitarre: S Rupp hat sein verspieltes Können schon in den Dienst so unterschiedlicher Bands wie Ursina, Fiona Daniel, Halunke oder Roamer gestellt.



Bass: R Aeberhard ist bekannt als Klangtüftler und unerschrockener Soundscaper beim Spoken- Word-Duo Fitzgerald & Rimini, sowie als langjähriges Mitglied der Trummer-Band.



Drums: Ch Steiner ist sonst meistens als abenteuerlustiger Jazzer mit seinem Trio und als Rhythmiker in der quirligen Truppe Hildegard lernt fliegen anzutreffen.

VERSCHOBEN: Vincent Vegas Last Dance

YOUTH + DEATH

CH

image
SA 20.30 Uhr
11 April 2020 30/20

Ticket reservieren

Gitarre links, Gitarre rechts, Bass und Schlagzeug, und in der Mitte ein Lied, eine Stimme, Wut, Enttäuschung und Lebenslust. YOUTH + DEATH ist ein Album über einen allzu plötzlichen Abschied von der Jugend. Sänger und Gitarrist Ch Trummer hat Songs ausgegraben, die er in den rebellischen Jahren vor dem Tod seiner Eltern geschrieben hatte, und Songs aus den Jahren danach, in denen sich die Erkenntnis einschleicht, dass alles nicht so schwarz-weiss ist, wie es schien.

Mit jugendlicher Energie hat sich die Band an die Arbeit gemacht: Druckvoll und dynamisch wurden in zwei Tagen 12 Songs eingespielt, die mit ihrer zeitlosen Gitarrenrock-Formel auch deutliche Reminiszenzen an die Jugendzeit der Bandmitglieder haben: Die 90er Jahre, das Golden Age des Alternative Rock, wilde Breaks, Fuzz-Stürme, dann und wann gedrosseltes Tempo, mit psychedelischer, elegischer Melancholie. Bei allem Starkstrom prägt diese Musik aber auch, dass sie auf Songs aufbaut, denen auch in rein akustischen Versionen nichts fehlen würde.

Vincent Vegas Last Dance begann als Trio, dessen Mitglieder sich seit 2005 alle paar Jahre wieder für ein paar Konzerte aus ihren zahlreichen Projekten gelöst haben um in furchtlosen Jams über losen Songskizzen einer zeitlosen, freien Rockmusik zu huldigen. Nun hat sich das Trio zum Quartett erweitert für sein erstes Album, das im kommenden Winter erscheint.



Gitarre, Gesang: Der Berner Oberländer Ch Trummer hat sich mit 8 Alben als Singer/Songwriter auf Mundart einen Namen in der ganzen Deutschschweiz gemacht. Mit seinen frühen englischen Arbeiten war er auch international unterwegs, etwas 2004 bei Eurosonic Festival in Holland oder auf Tourneen durch die USA und Europa als Christopher Bernhard.



Gitarre: S Rupp hat sein verspieltes Können schon in den Dienst so unterschiedlicher Bands wie Ursina, Fiona Daniel, Halunke oder Roamer gestellt.



Bass: R Aeberhard ist bekannt als Klangtüftler und unerschrockener Soundscaper beim Spoken- Word-Duo Fitzgerald & Rimini, sowie als langjähriges Mitglied der Trummer-Band.



Drums: Ch Steiner ist sonst meistens als abenteuerlustiger Jazzer mit seinem Trio und als Rhythmiker in der quirligen Truppe Hildegard lernt fliegen anzutreffen.